≡ Menu
Startsignal

9 Gewohnheiten wie du finanzielle Stabilität und Erfolg entwickelst

Wie jedes andere Ziel auch, hängt finanzieller Erfolg von Gewohnheiten ab.

Hier ist eine kleine Liste von Dingen die du für dein Bestreben nach Schuldensenkung, höheren Ersparnissen und finanzieller Sicherheit machen kannst.

Hier sind sie, ohne bestimmte Reihenfolge.

#1 Ersparnisse automatisieren.

Wenn dies noch nicht auf deiner Priritätenliste ganz oben steht, sollte es von nun an so sein.

Jeden Monat wird von deinem Einkommen eine bestimmte Menge, welche im Monat übrig bleibt, auf ein zweites Konto überwiesen.

Dies richtest du als Dauerauftrag ein, so geht das jeden Monat automatisch, ohne darüber nachdenken zu müssen.

#2 Kontrolliere deine spontanen Ausgaben.

Ein Problem für viele von uns.

Auswärts essen gehen, shoppen, alltägliche Einkäufe oder Online-Käufe sind eine große Belastung für unsere Finanzen und können schnell zu Finanznöten führen.

#3 Schätze deine Ausgaben ab und lebe sparsam.

Wenn du dies noch nie oder schon länger nicht mehr gemacht hast, machen es heute.

Wo kannst sparen? Welche Ausgabe kannst du komplett eliminieren?

Entscheide ob jede Ausgabe wirklich notwendig ist. 

#4 Investiere in deine Zukunft.

Wenn du noch jung bist, denkst du vermutlich weniger über den Ruhestand nach.

Aber dies ist wichtig, für alle von uns.
Auch wenn du glaubst, du kannst das jeder Zeit machen, denke jetzt darüber nach.

Je eher du damit anfängst, umso erstaunlicher kann das Wachstum deiner Investitionen im Laufe der Zeit sein.

Fange heute noch mit den Nachforschungen an!

#5 Vermeide und beseitige deine Schulden.

Erarbeite einen Schuldenabbauplan, solltest du Kreditkarten, persönliche Kredite oder andere Schulden haben.

Mache dir eine Liste mit dem kleinsten Rückzahlungsbetrag an erster Stelle und dem größten Betrag am Ende.

Dann konzentriere dich auf die Schulden an der Spitze deiner Liste, in dem du sie so schnell wie möglich beseitigst – auch wenn du nur 30-40€ (mehr wäre natürlich besser) zum tilgen hast.

Feiere jede Schuldenentlastung, denn das ist ein Schritt in die richtige Richtung.

Dann nimm die monatliche, abgezahlte Rate (sagen wir mal 40€) und rechne diese zu der nächsten größeren Abzahlung (sagen wir 70€) hinzu. Die Gesamthöhe der neuen Tilgungsrate beträgt dann 110€, statt wie vorher 70€.

Diese Art Tilgungsplan nutzt du bei allen weiteren Schulden – Schritt für Schritt – bis alle Schulden abgezahlt sind.

Dies kann mehrere Jahre dauern, aber es ist ein lohnender Prozess und es ist notwendig.

#6 Nutze Briefumschläge.

Dies ist eine einfache Möglichkeit nachzuverfolgen, wie viel Geld du zur Verfügung hast.

Angenommen du hast 2 feste Bargeldausgaben im Monat oder willst deinen Konsum von, z.B. Kleidung eingrenzen, dann kannst du mit den Umschlägen dies besser kontrollieren.

Am Anfang des Monats gibst du einfach einen festen Bargeldbetrag in die vorhandenen Briefumschläge und entnimmst das Geld, wenn du es benötigst.

Auf diese Art und Weise kannst du sehen wie viel Geld ausgegeben wird und wenn das Geld knapp wird – du weißt es sofort.

Wenn das Geld zu schnell ausgeht, solltest du vielleicht über deine Finanzen nachdenken.

#7 Bezahle die Rechnungen sofort oder automatisch.

Eine Rechnung sofort zu bezahlen ist eine gute Gewohnheit.

Kannst du diesen Prozess noch automatisieren, umso besser.
Nutzen dazu die Online-Banking Funktionen deiner Bank oder lege deiner Bank einen Dauerauftrag vor.

#8 Übernehme Verantwortung über deine persönlichen Finanzen.

Je mehr du dich selbst über das Thema Finanzen weiterbildest, desto besser können deine Finanzen werden.

Höre nicht nur auf Bank- und Finanzberater. Bilde dir selbst eine Meinung.

#9 Steigere dein Nettovermögen.

Tue alles was möglich ist, um dein Vermögen zu verbessern – Du kannst entweder deine Schulden senken, deine Einsparungen steigern, dein Einkommen erhöhen oder versuchen alles zusammen zu erreichen.

Schaue nach neuen Wegen Geld zu verdienen oder mehr zu erhalten für das, was du bereits machst.

Im Laufe der Monate, wenn du alles kalkuliert hast, wirst du dein Vermögen wachsen sehen.
Und das fühlt sich großartig an.

Thomas Poost ist Gründer von Startsignal.net. Mit großem Unternehmergeist und der Begeisterung für die persönliche Weiterentwicklung startete Thomas seine Webseite. Menschen zu inspirieren und zu unterrichten nach ihrem Erfolg zu streben, egal wie deren Umstände sind, steht an erster Stelle. Folge Thomas auf Google+ und Twitter.

Dir gefällt was du liest?
Erhalte Neuigkeiten direkt in dein Email-Fach. Deine Email-Adresse wird nicht weitergegeben. 100% Kein-Spam-Garantie!

0 Kommentare… add one

Gib uns deine Meinung dazu