≡ Menu
Startsignal

Werde gesünder und fitter – Teil 1

Heute gehe ich auf den ersten Teil der gesünder und fitter Reihe ein – gesunde Ernährung.

Gesund essen wollen viele von uns, die Versuchungen zu Hause und unterwegs erschweren es allerdings immer wieder.

Ich werde nicht lügen und das sagen was viele gerne hören wollen.

Eine Ernährungsumstellung ist nicht so einfach und drastische Veränderungen führen oft zu nichts.

Ich empfehle daher eine schrittweise Umstellung und stehe gerne beratend zur Seite.

Gesunde Ernährungsregel #1: 
Wähle ein oder zwei Dinge von deiner Ernährung aus und starte mit der Umstellung. In einem Zeitraum von 1-2 Wochen nimmst du etwas neues und bindest es ebenfalls in deine tägliche Ernährung ein.

Baue also kleine Änderungen in dein Ernährung ein – esse mageres Fleisch und versuche mehr Obst und Gemüse zu integrieren.

Dann setze vermehrt auf Frühstückscerealien, Haferflocken und Vollkornbrot (je dunkler, umso besser).

Wechseln dann zu Milch mit niedrigen Fettanteil und schaue, wie du sonst noch Fett einsparen kannst.

Iss mehr Nüsse als Snack zwischendurch und gönne dir ab und zu auch mal was ungesundes.

Kleine Veränderungen sind im Alltag besser zu integrieren und ermöglichen eine schnellere Gewöhnung. Zu viele Dinge auf einmal vernebeln nur den Verstand.

Gesunde Ernährungsregel #2:
Ersetze schlechte Lebensmittel mit gesünderen und leckeren Lebensmitteln.

Iss das, was gesund ist und dir auch schmeckt.

Tausche diese gegen ungesunde Lebensmittel aus.

Trinke Wasser anstelle von Kaffee und Cola. Verwende Saftschorlen statt Fruchtsäfte.

Oder probiere mal Sojamilch anstatt die normale Milch.

Gesunde Ernährungsregel #3:
Entferne zu erst frittierte, fettige Mahlzeiten (Bsp. McDonald’s), Lebensmittel die zu süß sind (Donuts, Cola, Süßigkeiten) und anderes Fast Food. Ersetze diese Sachen, Schritt für Schritt, mit gesunden und leckeren Sachen (siehe Regel #1 und #2)

Iss ballaststoffreiche Lebensmittel (Gemüse, Obst, Vollkornprodukte, Haferflocken), Lebensmittel mit guten Fetten (Olivenöl, Leinsamenöl, Mandel, Fisch) und hohem Proteingehalt (Fisch, Fleisch, Eier, Milchprodukte).

Vermeide Lebensmittel mit gesättigten Fetten (Fast Food, Fertigprodukte, Frittiertes) und Süßes.

Gesunde Ernährungsregel #4:
Nimm kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu dir. Es sollte kein wirkliches Hungergefühl aufkommen.

Man kann regelrecht fett werden, wenn man zuviel auf einmal isst.

Auch ist es nicht gesund zu lange Zeit (mehr als 4-5 Stunden) zwischen Mahlzeiten vergehen zu lassen.

Daher solltest du zu deinem Frühstück, Mittag und Abendbrot 2-3 Zwischenmahlzeiten einplanen.

Als Zwischenmahlzeit eignet sich Obst + Joghurt/Quark, eine Scheibe Vollkornbrot mit Putenbrust oder ein simpler Proteinshake.

Gesunde Ernährungsregel #5
Packe gesunde Snacks ein, wenn du das Haus verlässt und plane die Mahlzeiten.

Plane im Voraus, was du außerhalb der 4 Wände zu dir nimmst.

Sonst landest du am Ende beim Fast Food oder den viiieelen Backwaren, welche nicht nur ungesund sind, sondern auch noch teuer.

Achte beim Kauf auf Nüsse, Obst, Gemüse, fettarme Brezeln, Mandeln oder Studentenfutter – alles leicht zu verstauen, gesund und lecker.

Gesunde Ernährungsregel #6
Setze dir langfristige Ziele und erwarte keine schnellen Erfolge. Seie geduldig!

Erfolge kommen nicht Übernacht.

Gewicht zu verlieren, besonders Fett, braucht Zeit.

Sei geduldig und denke langfristig.

Suche nicht nach schnellen Lösungen.

Thomas Poost ist Gründer von Startsignal.net. Mit großem Unternehmergeist und der Begeisterung für die persönliche Weiterentwicklung startete Thomas seine Webseite. Menschen zu inspirieren und zu unterrichten nach ihrem Erfolg zu streben, egal wie deren Umstände sind, steht an erster Stelle. Folge Thomas auf Google+ und Twitter.

Dir gefällt was du liest?
Erhalte Neuigkeiten direkt in dein Email-Fach. Deine Email-Adresse wird nicht weitergegeben. 100% Kein-Spam-Garantie!

0 Kommentare… add one

Gib uns deine Meinung dazu